YELLOW – Customer Centricity im Corporate Publishing

B2B-Kundenbindung via Corporate Magazin

Die Schweizerische Post AG, größter Logistikdienstleister des Landes, wollte sich mit dem YELLOW Magazin als holistischer Lösungsanbieter positionieren, der das Geschäft aller Schweizer Kunden wirklich versteht.

Das Magazin sollte die Kunden auf Augenhöhe ansprechen und einen inhaltlichen Mehrwert bieten. Dieser Fokus auf User Centricity mit einer zeitgeistigen Leseransprache war eine spannende Aufgabe, wie gemacht für port-neo. Corporate Publishing ist zwar nicht das Kerngeschäft der Agentur, es zahlt aber – genau wie port-neo – zu 100 % auf bedarfsgerechte Kundenansprache ein.

Das Entscheidermagazin
YELLOW ist ein Magazin für Entscheiderinnen und Entscheider. Es bietet moderne Einblicke in die Branche und kombiniert diese mit interessanten Erfolgsgeschichten und Trends.

Moderner Look mit den Herausforderungen im Blick, die Markt und Kunden bewegen

Das Ziel des Magazins besteht darin, die Schweizerische Post als ideale Dienstleisterin für alle Bedarfslagen seiner Geschäftskunden zu positionieren und diese mit relevantem Content abzuholen, ohne den Absender allzu sehr in den Mittelpunkt zu rücken.

YELLOW präsentiert aktuelle Trends und Entwicklungen auf inspirierende Weise und arbeitet interessante Perspektiven heraus. Wie stellt man nun die gesamte Spannbreite der Unternehmen dar, die das große Logistik-Angebot nutzen?

Vom Slow-Food-Bäckermeister bis zum Krankenhaus, das Blutproben per Drohne transportiert, portraitiert die erste Ausgabe von YELLOW unter dem Monothema „Keine Zeit“ interessante Unternehmer.

Die Bildsprache orientiert sich dabei an zeitgemäßen Wirtschaftsmagazinen, wirkt so hochwertig und gleichzeitig dezent.

Der Mensch im Mittelpunkt

Im Fokus des Geschäftskundenmagazin stehen interessante Unternehmer und ihre Erfolgsgeschichten.

Gekonnter Bruch
YELLOW bricht gekonnt mit gelernten Konventionen. Der Titel heißt zwar „YELLOW“, das Magazin wird grafisch jedoch nie gelb sein.
Typografie
Auch das Spiel mit der Typografie trägt zum Bruch mit Konventionen in Geschäftskundenmagazinen bei.

Erfolgreich mit Print

Mit einer Druckauflage von knapp 40.000 in der ersten Ausgabe, nutzt YELLOW auch das digitale Format und konnte seit dem Erstveröffentlichungstermin Ende April 2019 eine massive Zahl von Neuregistrierungen verzeichnen.

Auch beim Agenturkunden selbst stieß das Magazin auf Begeisterung und soll nun zwei bis drei Mal jährlich auf Deutsch, Französisch und Italienisch erscheinen.

Wir haben auf jede Frage eine Antwort.

Want to connect?

Hallo,

Herr
Frau
Anrede *
Dieses Feld ist erforderlich
Nachname *
Dieses Feld ist erforderlich
Unternehmen
Dieses Feld ist erforderlich
Email-Adresse *
Dieses Feld ist erforderlich
Telefon
Dieses Feld ist erforderlich
Neugeschäft
Karriere
Sonstiges
Bereich
Dieses Feld ist erforderlich
Ihre Nachricht *
Dieses Feld ist erforderlich
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise und die damit verbundenen Einwilligungen zur werblichen Ansprache per E-Mail. *
Dieses Feld ist erforderlich
Füllen Sie bitte alle Pflichtfelder aus.