Der Customer Experience Talk
20.09.2021

CX Lounge #1 mit Christian Thess, Geschäftsführer von Robert Bosch Smart Home

Smart Home ist im Grunde genommen so etwas wie das Versprechen von CX: die Gegenstände in der eigenen Wohnung sind mittlerwile mehr als nur reine Produkte. Sie werden im Sinne der Service Dominant Logik auf eine höhere Stufe entwickelt. Sie passen sich den Anforderungen des Endverbrauchers an und interagieren miteinander – so zumindest die Vision. Gelegentlich stellt sich jedoch das Gefühl ein, dass dieses Zielbild noch nicht immer erreicht ist. Dieses Spannungsfeld diskutiert der Geschäftsführer Christian Thess von BOSCH Smart Home in der CX Lounge. Im Gespräch analysiert er, warum Unternehmenskooperationen mehr Chancen als Risiken bieten und warum der Trend hin zur Interoperabilität unabdingbar ist. BOSCH Smart Home agiert in einem klaren Zukunftsmarkt. „In Zukunft wird das ganze Haus vernetzt sein“, sagt Christian Thess. Und dabei will BOSCH Smart Home eine gewichtige Rolle spielen. Die neutrale Bewertung des Gesprächs: LikeABosch.

Die Shownotes zur Folge

00:01:05 Christian Thess´ Werdegang und die Arbeit bei Bosch Smart Home
00:02:37 Außergewöhnlichen CX-Momenten und was Corona damit zu tun hat
00:05:21 Die Vision von Bosch Smart Home, erklärt vom Geschäftsführer
00:10:47 Innovationen für Zuhause – das Potenzial von Smart Home
00:17:42 Wie stellt man sich dem Wettbewerb? Markteinsichten vom Experten
00:20:34 Wie werden Produkte bei Bosch Smart Home entwickelt?
00:24:06 Bessere User Experience durch Kollaboration mit Partnern
00:30:59 Datenschutz und Daten sammeln – über  oder für den Kunden?
00:42:19 User Centricity im B2B-Bereich: immer End-to-End!
00:45:09 Die Zukunft des Smart Home. Wie schlau wird das eigene Zuhause?
00:54:00 Schlusswort von Prof. Dr. Waldemar Pförtsch zu Bosch Smart Home

Christian Thess arbeitet seit mehr als zwei Dekaden unter den fünf roten Buchstaben bei BOSCH. Nach eigenen Angaben sei das für BOSCHler jedoch keine Seltenheit. Nachdem er mehrere Stationen im In- und Ausland, in der Konzernstrategie, bei Automotive und bei Powertools durchlaufen hat, ist er nun seit rund 1,5 Jahren Geschäftsführer bei BOSCH Smart Home und engagiert sich mit vollem Einsatz dafür, die Grundsätze von CX und den Gedanken der unbedingten Kundenzentrierung im unternehmerischen Handeln der Zukunftssparte von BOSCH zu etablieren.

Kai Vorhölter und Prof. Dr. Waldemar Pförtsch begrüßen in der CX Lounge regelmäßig spannende Gäste, die aus ihren jeweiligen Branchen und individuellen Reisen hin zu einer optimalen Customer Experience, also einer perfekten Kundenerfahrung, berichten. Waldemar Pförtsch ist nach jeweils 10 Jahren in Industrie und Consulting seit nunmehr 2 Dekaden in der internationalen Forschung tätig und hat eine Reihe von Marketing-Standardwerken publiziert. Kai Vorhölter ist Gründer und Geschäftsführer der port-neo Gruppe – einer auf Customer Experience spezialisierten Agentur-Gruppe mit sechs Standorten in Deutschland und der Schweiz.

TEILEN

Zeig den Inhalt Deinem Netzwerk!

„Sind Sie bereit für next-level CX? Wir auch! Sprechen Sie uns an.“

Jupp Schmitz

Business Development
port-neo